Nikotin Inhalator

Rauchfrei mit dem Nikotin Inhalator?

Nikotin InhalatorFür Raucher, die mit verschiedensten Therapien und Produklten versucht haben, vom Rauchen loszukommen, gibt es mit den neuartigen Nikotin-Inhalatoren jetzt eine weitere Alternative. Ähnlich wie eine e-Zigarette wird mit diesen Inhalatoren in dosierter Form medizinisches Nikotin verdampft und dem Körper zugeführt. Das Paffen oder Ziehen an einem Nikoton-Inhalator (oder auch „Inhaler“ genannt) bewirkt eine Reduzierung des Rauchverlangens sowie möglicher Begleiterscheinungen, die sich als typische Entzugssymptome äußern.

Das Produkt wird von der Firma  NICORETTE®  angeboten und kann im Internet bestellt werden.

Wie funktioniert der NICORETTE® Inhaler?

Das System betseht aus zwei Komponenten, dem Mundstück sowie einer nikotinhaltigen Patrone, die ausgewechselt werden kann. Zieht der Konsument nun am Mundstück, wird eine dosierte Ration Nikotin freigesetzt und verdampft, die dann über die Rachen- und Mundschleimhäute vom Körper aufgenommen werden kann. Die aufgenommene Nikotinmenge entspricht ca. einem Drittel des Nikotinspiegels, der beim Zigarettenrauchen erreicht wird, und zwar unabhängig davon, ob der Dampf tief eingezogen oder nur leicht gepafft wird.

 

Für wen eignet sich ein Nikotin Inhalator?

Der Nikotin-Inhalator eignet sich vor allem für Raucher, die auf übliche Rauchgewohnheiten, wie das Ziehen mit dem Mund und das Halten eines Rauchgegenstands in der Hand, schwer verzichten können. Der Inhalator kann sowohl für eine abrupte als auch stufenweise Entwöhnung von herkömmlichen Tabakprodukten wie Zigaretten, Zigarren o.ä. verwendet werden.

Vorteile des Inhaltors

Mit dem NICORETTE® Inhaler wird die Sucht nach Zigaretten gleich auf zwei Arten bekämpft:
  •  Rauchverlangen und Entzugssymptome werden durch das aufgenommene Nikotin spürbar reduziert.
  •  Mund und Hände müssen nicht auf die gewohten Gepflogenheiten verzichten. Der Zieh-Effekt ist nach wie vor vorhanden, genauso wie die Hände durch Halten des Inhalators beschäftigt bleiben. Und das alles ohne schädliche und krebserregende Gift- bzw. Schadstoffe, die beim Verbrennen von Tabak entstehen würden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte den CAPTCHA Wert eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.