Joyetech eVic VT – Vorteile / Nachteile

Filed in e-Zigaretten Testberichte by on 2. Dezember 2015 1 Comment

2015 ist so etwas wie das Jahr des temperaturgeregelten Dampfens. In diesem Zuge hat der Marktführer Joyetech als einer der ersten seinen Box-Mod mit Temperaturkontrolle herausgebracht – die Joyetech eVic VT. Damit entfernen wir uns immer mehr von Volt, Watt und Ohm, hin zum Dampfen mit der gewünschten Temperatur, einem Wert, zu dem viele Dampfer wohl eher einen Bezug haben. Das und mehr bietet die eVic VT.

eVic VT in gelb

Die eVic VT ausgepackt

Im Set stecken neben dem Akkuträger der eGo ONE Mega Verdampfer und zwei Verdampferköpfe. Dazu gibt es ein Ladekabel und als nettes Gimmick eine Silikonhülle um den Box-Mod zu schützen.

Die Box ist mit 82 mm x 47 mm x 25 mm und knapp 235 g recht groß und schwer. Hier hat man richtig was in der Hand. Maße und Gewicht sind aber mehr als gerechtfertigt. Hier sind hochwertige Materialien verbaut und die eVic ist sehr sauber und stabil verarbeitet. Außerdem ist sie sehr schön anzuschauen. Die schönen Linien werden vom riesigen Display, dem Feuertaster abgerundet. Plus und Minus sind in einem Drehschalter zusammengefasst. Das schicke Design mit den Racingstreifen gibt es in drei Farbthemen.

Features der eVic VT

  • Regelbare Temperatur
  • Regelbare Leistung von 1 bis 60 W
  • Eingebauter Power-Akku (5000 mAh)
  • Gut ablesbares OLED-Display
  • Edler und moderner Look
  • Schutzschaltung gegen Tiefentladung und Kurzschlüsse
    und Ausgasungsöffnungen als Sicherheitskomponenten
  • Farbbdesign wählbar: Schwarz/Rot, Gelb/Schwarz oder Weiss/Hellblau

Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus folgenden Komponenten:

  • 1 Joyetech eVic VT 5000 mAh 60 W
  • 1 Joyetech eGo ONE Mega VT Verdampfer
    inkl. CL 0,2 Ohm Verdampferkopf aus Nickel
  • 1 CL Verdampferkopf Titan 0,4 Ohm
  • 1 USB-Ladekabel
  • 1 eVic-VT Skin
  • 1 Benutzerhandbuch

Was kann die eVic VT?

Was sie vor allem kann, ist richtig Power machen. Der neue Akkuträger von Joyetech macht Dampf bis zu 60 Watt. Den nötigen Strom liefert der großzügige Akku mit 5000 mAh. Dazu werden sehr viele Einstellungsmöglichkeiten geboten.

Der Dampfer kann zwischen Watt-, Volt- und Temperaturmodus wählen. Mit etwas Ausprobieren findet hier jeder die perfekte Einstellung für alle Situationen und Liquids. Besonders interessant ist natürlich das Dampfen mit variabler Temperatur. Diese kann zwischen 100 – 315 Grad Celsius reguliert werden (auch Fahrenheit ist möglich). Dazu werden die TC-fähigen Coils in Nickel- oder Titanausführung genutzt. Der Temperaturmodus spielt sich komplett im Subohm-Bereich ab. Das ist erst mal ungewohnt, dann aber wird das Dampfen wirklich erleichtert. Zudem werden die Coils geschont, da die Temperaturkontrolle Dry-Hits quasi ausschließt. Im Watt- oder Voltbetrieb ist die eVic VT ein gewohnter Akkuträger mit hoher Leistung.

Nachteiliges:

An dieser Stelle ein Kritikpunkt. Der fest verbaute Akku hat zwar eine tolle Reichweite und ist mit Schutz gegen Tiefenentladung und Überhitzung ausgestattet, trotzdem hätte ich mich über einen austauschbaren Akku gefreut.

Vorteile:

Toll dagegen ist das umfangreiche Menü. Mit Rad und Feuertaster steuert man bequem durch die verschiedenen Einstellungen. Mehrere Verdampferköpfe lassen sich speichern, sodass die Einstellungen schnell wieder geladen sind. Die Infos auf dem Display lassen sich individuell anpassen, z. B. Akkustand, Zugzähler, etc.

Dampfen lässt sich die eVic VT richtig toll. Der eGo ONE Mega Verdampfer passt sehr gut zu der Box und sorgt für dichte Wolken mit einem wirklich guten Geschmack. Wer möchte, kann natürlich jeden anderen Verdampfer aufschrauben. Manche Subohm-Clearomizer machen vielleicht noch eine Ecke mehr Dampf. Dank 510er Anschluss und federndem Pluspol ist hier alles möglich.

Technische Daten:

  • Akku-Leistung: 5000 mAh
  • Leistungsbereich: 1 … 60 W (regelbar)
  • Betriebsarten: VT-Ti, VT-Ni, VW
  • Spannungsausgang: 0,5 … 8,0 V
  • Betriebstemperatur: 100 … 315° C
  • Tankinhalt: max. 3,6 ml
  • Tank-Sichtfenster: Glas
  • Abmessungen L x B x T = 85.6mm x 47mm x 25.5mm
  • Gehäusematerial: Edelstahl
  • Gewinde: 510er

Testbericht Fazit:

Ich kann die Joyetech eVic VT nur empfehlen. Neulinge sind vielleicht kurz überfordert, sollten aber dann ganz schnell zu Profis werden. Auch erfahrene Dampfer werden viel Spaß an der Box haben. Der Preis ist meiner Meinung nach gerechtfertigt, vor allem wenn man bedenkt, dass hier eigentlich alles geboten wird und so schnell keine neue Dampfe angeschafft werden muss.

Weiterführende Infos zur Joyetech eVic VT

Alle notwendigen Informationen zur eVic VT, die preislich um die. 80 Euro liegt, findet man bei entsprechenden Händlern für Dampferzubehör. Dieses und viele weitere Produkte findet man beim Hersteller selbst oder durch Eingabe der Typenbezeichnung bei

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Thomas sagt:

    super Teil!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte den CAPTCHA Wert eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.