Lynden Pro – Funktionen, Features, Daten

Filed in e-Zigaretten Testberichte by on 1. Oktober 2016 2 Comments

Lynden Pro – Review & Erfahrungen

Lynden Pro Vorstellung

Mit der Lynden Pro hat das Berliner Unternehmen Lynden diesen Sommer wieder ein neues und sehr interessantes E-Zigaretten-Modell auf den Markt gebracht, welches ich euch hier vorstellen möchte. Es handelt sich laut Hersteller um ein sogenannte „All-In-One-E-Zigarette“. Das Modell ist in den 3 Farbdesigns Anthrazit, Edelstahl und Burgund erhältlich.

Ich habe mich für das – schon von der Lynden Air her bekannte – Anthrazit-Design entschieden, da mir die gummierte Oberfläche der Air sehr zugesagt hat. Auf den ersten Blick kann ich bereits sagen, dass die Pro einen sehr edlen und wertigen Eindruck auf mich macht und sie zudem sehr gut und anschmiegsam in der Hand liegt.

Lynden Pro e-Zigarette

Lynden Pro für wen geeignet?

Für Einsteiger oder Profis?

Meines Erachtens eignet sich die Pro für Einsteiger und langjährige Dampfer gleichermaßen. Einsteiger bekommen für unter 60 Euro ein vollwertiges und subohm-fähiges Dampfgerät mit dem sich der Umstieg vom Tabak auf elektrisch sicherlich angenehmer gestalten lässt, als mit einer Billigst-Einweg-E-Zigarette oder einem hochkomplexen Profigerät. Und das bei einer sehr guten Dampfleistung und gleichzeitig einfacher und intuitiver Bedienbarkeit. Das Gerät macht schöne dichte Wolken und schmeckt zudem noch sehr gut (siehe Video unten).

Für Backendampfer oder Lungendampfer?

Auch hier eignet sich die Pro für beide genannten Klientel. Dank der verstellbaren Airflow-Control kann die E-Zigarette individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Dampfers eingestellt werden.

  • Airflow-Ring zudrehen = ideal für Backendampfer
  • Für Backendampfer empfehle ich den 1,5 Ω Coil
  • Airflow-Ring aufdrehen = ideal für Lungendampfer
  • Für Lungendampfer empfehle ich den 0,5 Ω Coil

Lynden Pro Ausstattung und Lieferumfang

Lynden Pro Lieferumfang

Wesentliche Ausstattungsmerkmale:

  • Ergonomisch abgeschrägte Feuertaste
  • 5-Klick Ein- und Ausschaltung
  • Akkufach für einen 18650er Wechselakku
    (Achtung: Akku nicht in Lieferung enthalten)
  • Einstellbare Air-Flow-Control
  • Plus/Minus-Tasten zur Bedienung
  • LED-Zeile als Statusanzeige
  • Variabler Watt-Mode (10 … 30 W)
  • Bypass-Mode (ungeregelt)
  • Pyrex-Glastank mit 2 ml Volumen
  • Tankbeleuchtung (7 Farben umschaltbar)

Lieferumfang:

  • Lynden Pro E-Zigarette
  • 0,5 Ω Edelstahl-Coil
  • 1,5 Ω Edelstahl-Coil
  • Standard Drip-Tip
  • Drip-Tip mit Spiralkamin
  • Datenfähiges USB-Ladekabel
  • Silikonhülle für einen Akku
  • Sehr gut lesbare Bedienungsanleitung (DE / EN)

Achtung: In der Lieferung ist leider kein Akku enthalten! Es wird ein 18650er Akku verwendet, den es zwischen 5 und 10 Euro beispielsweise bei Amazon zu kaufen bzw. bestellen gibt. Ich habe mir beispielsweise folgendes Akku-Set (bestehend aus 2 Akkus) und gleich noch ein Ladegerät dazu bestellt:

Lynden Pro befüllen und Coil einsetzen

Zum Befüllen der Lynden Pro muss man leider die gesamte Verdampfereinheit wegschrauben, was ich als nachteilig empfinde. In Zeiten wo Top-Fill-Systeme einem das Einfüllen so einfach wie möglich machen können, frage ich mich, warum man ausgerechnet bei einer Neuentwicklung auf so etwas verzichtet. Warum man dem Konsumenten zumutet, bei jeder Tankfüllung die Liquid-triefende Verdampfereinheit herauszunehmen, ist mir ein Rätsel. Und das wo der Tank sowieso nur 2 ml Fassungsvermögen hat und somit des Öfteren nachgefüllt werden muss. Wenigsten ist die Öffnung dann so groß, dass man das Liquid bequem und ohne dass etwas daneben geht auffüllen kann.

Um die Verdampfereinheit zu lösen, einfach den Airflow-Ring in Richtung Gerät drücken und gegen den Uhrzeigersinn aufdrehen (wie das genau geht, seht ihr ebenfalls im Video unten). Beim Auffüllen sollte man darauf achten, dass man den Tank nicht komplett auffüllt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Liquid oben austritt wenn man die Verdampfereinheit wieder einsetzt (Verdrängungseffekt). Ich fülle immer so auf, dass das Liquid knapp unter der oberen Kante des Sichtfensters steht.

Lynden Pro befüllen

Der mitgelieferte 0,5 Ω oder 1,5 Ω Coil wird einfach mit 3-4 Tropfen Liquid beträufelt und dann mit dem unteren Ende der Verdampfereinheit bzw. des Verdampferkanals verschraubt (siehe Abbildung oben). Ist der Tank befüllt und der Coil verschraubt, die Verdampfereinheit einfach wieder in den Tank schieben, verschrauben und den Airflow-Control Ring wieder nach unten drücken und im Uhrzeigersinn festziehen.

Akku einsetzen

Das Akkufach wird durch Lösen des per Gewinde verschraubten Metalldeckels zugänglich gemacht. Der (nicht im Lieferumfang enthaltene) 18650er Akku wird dann so eingesetzt, dass er mit dem Pluspol ins Geräteinnere zeigt. Durch Befestigen des Deckels erhält der Akku dann sein Minuspotential (= Gehäusepotential).

Lynden Pro Akkufach

Lynden Pro aufladen

Zum Aufladen des Akkus liegt der Lieferung ein datenfähiges USB-Ladekabel bei. Mit dem Kabel sollen laut Hersteller dann auch künftige Firmware-Updates eingepielt werden können.

Ladezustandsanzeige

Der jeweilige Ladezustand wird über die LED-Zeile signalisiert:

  • Akku ist zu 100 % aufgeladen: 5 LEDs leuchten
  • Akku ist zu 50 % aufgeladen: 3 LEDs leuchten
  • Akku muss geladen werden: 1 LED leuchtet

Betriebsarten: Watt und Bypass Mode

Lynden Pro LED-Zeile

Die Lynden Pro besitzt zwei Betriebsarten; den Variable Watt und den ungeregelten Bypass Mode. Um zwischen den beiden Betriebsarten umzuschalten, einfach die Plus und Minus-Taste zusammen für einige Sekunden drücken. Die Umschaltung wird durch eine LED bestätigt.

  • Umschalten in den Bypass-Mode = Bestätigung durch obere LED
  • Umschalten in den Watt-Mode = Bestätigung durch untere LED

Watt-Mode

Im Watt-Mode (den ich auch selber vewende und jedem Einsteiger empfehle) kann die Leistung zwischen 10 und 30 Watt in 5 er-Schritten umgeschaltet werden. Zur Einstellung der Wattzahl verwendet man die Tasten Plus (= Wattzahl erhöhen) bzw. Minus (= Wattzahl verringern). Die LED-Zeile signalisiert dann die aktuell eingestellte Leistung:

  • nur die untere LED leuchtet = 10 Watt
  • untere + zweituntere LED leuchten = 15 Watt
  • usw. bis alle 5 LEDs leuchten bzw. 30 Watt erreicht sind

Auch im Video unten zeige ich euch, wie man die Leistung einstellt.

Bypass- Mode

Der Bypass-Mode eignet sich nur für erfahrene Dampfer. Für diese Betriebsart werden zudem spezielle Coils benötigt. Im Bypass-Modus wird die Regelungselektronik komplett umgangen und die Akkuleistung wird direkt und ungeregelt auf den Verdampfer geschaltet.

Produktvorstellung als Video

Die wesentlichen Funktionen und Features der Lynden Pro stelle ich euch im folgenden Video vor. Außerdem kann ich euch im Video die Dampfentwicklung natürlich viel besser zeigen.

Lynden Pro – Technische Daten

  • Abmessungen:
    L x B x H = 121,5 x 41,5 x 22,7 mm
  • Gehäusematerial: Edelstahl
  • Tankmaterial: Pyrexglas
  • Betriebsarten:
    Watt (geregelt) / Bypass (ungeregelt)
  • Ausgangsleistung: 10 … 30 Watt
  • mögl. Widerstand: 0,15 … 2,5 Ω
  • Tankinhalt: 2 ml
  • Erforderlicher Akku: 18650er

Schutzmechanismen

Die Pro verfügt über eine Reihe von Sicherheits- und Schutzmechanismen, welche ich nachfolgend beschreibe:

Schutz gegen Kurzschluss:

Abschaltung während des Dampfens oder im Ruhezustand, wenn ein Kurzschluss auftreten sollte.

Verdampfer-Überlastungsschutz:

Der Laufzeitschutz schaltet das Gerät ab, wenn die Feuertaste länger als 10 Sekunden betätigt wird.

Niederspannungsschutz:

Das Gerät schaltet sich ab, wenn die Akkuspannung unter 3,3 V sinkt (die unterste LED blinkt dann 10 x).

Widerstands-Monitoring:

Bei zu hohem Widerstand (>5 Ω) blinkt die LED langsam. Bei zu niedrigem Widerstand (<0,15 Ω) blinkt die LED schnell (Kurzschlussgefahr!).

Weiteres Feature: Tankbeleuchtung

Die Tankbeleuchtung kann zugeschalten werden indem man das Gerät ausschaltet und dann 3 Sekunden lang die Feuertaste drückt. Durch weiteres Klicken der Feuertaste lassen sich sieben unterschiedliche Farben umschalten, bzw. einstellen. Ein zwar unnötiges, aber nettes Gimmick :-)

Vorteile / Nachteile der Lynden Pro

Vorteile:

  • Formschönes und edles Design
  • Hochwertige Verarbeitungsqualität
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Einfache und intuitive Bedienung
  • Gute Dampfleistung und guter Geschmack
  • Gut lesbare, deutsche Anleitung

Nachteile:

  • Kein Akku in der Lieferung enthalten
  • Mühsames Auffüllen, kein Füllsystem
  • Airflow-Einstellring verstellt sich leicht
  • Geringes Tankvolumen mit nur 2 ml

Mein Fazit zur Lynden Pro

Wer eine einfach handzuhabende Dampfe mit guter Leistung sucht, die dazu noch sehr edel aussieht, findet mit der Lynden Pro ein ideales und preislich interessantes Einsteigergerät. Für Dampfprofis stellt die Pro eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Repertoire dar, die sich auch an Dampferstammtischen gut sehen lassen kann. Lediglich die umständliche Art der Liquid-Auffüllung bei gleichzeitig zu kleinem Tank stößt mir ein wenig auf. Ansonsten finde ich die Lynden Pro eine rundum gelungene und überaus sehenswerte E-Zigarette, die wunderbar in der Hand liegt und eine gute Dampf- und Geschmacksleistung bietet.

Weitere Infos zur Pro

Wer mehr Informationen zur Pro haben möchte, findet diese auf der Webseite des Herstellers. Das Produkt und weiteres Zubehör gibt es direkt beim Hersteller selbst oder durch Eingabe der Typenbezeichnung „Lynden Pro“ bei

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Andreas sagt:

    Würde mal die Bedienungsanleitung genau durchlesen oder mich an den Händler wenden. Ist von hier aus schwierig zu beurteilen.

  2. Hallo, ich habe eine Frage bezüglich dem Lynden Pro : und zwar funktioniert das Gerät nicht, und wenn ich auf verdampfen drücke dann blinken die Watt Anzeige Lichter durchgehend auf
    Bitte um Hilfe

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte den CAPTCHA Wert eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.