Produktvorstellung: John Smoke ONE

Filed in e-Zigaretten Testberichte by on 18. Februar 2016 0 Comments

Dezente Mini e-Zigaretten „ONE Silver & Gold““

John Smoke ONE

„Die kleinste wiederbefüllbare e-Zigarette der Welt“ – so bezeichnet der Hersteller John Smoke seine Mini e-Zigarette „One“, die baugleich im „Silver“ oder „Gold“ Design zu haben ist. Ich habe mir beide Modelle für diesen Testbericht bestellt und sie heute per DHL bereits nach 2 Tagen erhalten. Bei der One handelt es sich um eine sehr smarte und dezente e-Zigarette, die man aufgrund ihrer kompakten Bauweise bequem überall hin mitnehmen kann, auch wenn man wenig Taschen oder Platz zum Transport zur Verfügung hat.

Ideale e-Zigarette für Frauen und leichte Dampfer

Die ONE von John Smoke eignet sich aufgrund ihres schlichten Designs vor allem sehr gut für Frauen und leichte Dampfer, die eine kompakte, leichte und dezente e-Zigarette bevorzugen. Sie ist ideal zu transportieren, passt in jede Hosen- und Jackentasche und sieht zudem sehr edel und schick aus. Auch im Auto, am Arbeitsplatz, in Restaurants und überall da wo Dampfer nicht so gerne gesehen werden, ist sie sehr gut und schnell einsatzbereit. Ohne dass es irgend jemand auffällt oder unkundige Nichtraucher sich vor riesigen Dampfwolken erschrecken können, kann man smart und dezent seinen Nikotinbedarf stillen.

Besondere Features & Funktionen

Glimm-LED beim ziehen

Die Funktion der One ist denkbar einfach. Man befüllt sie mit Liquid und zieht (bei neuen Verdampfern nach ein paar Minuten Einwirkzeit) daran. Es muss keinerlei Knopf betätigt werden. Die e-Zigarette dampft automatisch wenn man daran zieht. Somit lässt sie sich intuitiv bedienen, vermutlich liegt auch darum keine Bedienungsanleitung bei.

Diese gibt es jedoch auf der John Smoke Homepage unter „Tipps & Tricks“, falls doch noch Fragen anstehen. Alle wichtigen Teile (Akku, Verdampfer, Kunstglas-Tank und Mundstück) lassen sich per Gewinde abschrauben. Während des Ziehens leuchtet vorne eine blaue Glimm-Leuchtdiode.

John Smoke ONE mit Liquid befüllen

Akku und Tank der One

Um die One aufzufüllen, schraubt man einfach den Tank auf der Verdampferseite ab und füllt das Liquid so weit auf, dass der Füllstand unter dem Ende des Röhrchens in der Mitte bleibt (ansonsten hat man die Flüssigkeit im Mundstück).

Hinweis: Wer nikotinhaltiges Liquid dampft, sollte den Nikotingehalt im Vergleich zu größeren e-Zigarette erhöhen, weil die generierte Dampfwolke aufgrund der kleinen Bauform, des hohen Verdampferwiderstands von 2,6 Ohm und des kleinen Akkus mit 270 mAh natürlich nicht so intensiv sein kann, wie bei einer großen Dampfe.

Beispiel: Wer mit einer Joyetech Delta 2 eine Nikotinstärke von 9 mg verwendet, sollte mit der One am besten auf einen Nikotingehalt von 16 mg aufwärts zurückgreifen, um einen befriedigenden Kick zu erhalten.

Akku der ONE aufladen

Gewinde des Akkus und USB-Steckers

Der Akku der One wird zum Aufladen einfach vom Verdampfer abgeschraubt und per Gewinde mit dem USB-Stecker (in der Lieferung enthalten) verbunden. Dann einfach in den USB-Slot stecken und der Akku lädt sich auf. Bei einer fabrikneuen One ist der Akku bereits vollständig aufgeladen.

Er soll gemäß Herstellerangabe 220 Züge lang durchhalten. Eine Pass-Trough-Funktion gibt es aufgrund der direkten Schraubverbindung zum USB-Stecker leider nicht.

Sicherheits-Features der ONE

USB-Stecker zur Akku-Aufladung

Um den Akku zu schützen, verfügt die Mini-E-Zigarette über einen Überlastungs- sowie Überhitzungsschutz, der die e-Zigarette bei zu starkem oder langem Ziehen oder Überhitzung abschaltet. Bei aktivem Schutz blinkt die blaue LED 2 x kurz und die One verdampft nicht mehr weiter, bzw. schaltet sich aus.

John Smoke ONE – Preis und Lieferumfang:

Die John Smoke ONE Silver oder Gold gibt es bereits für faire 19,90 Euro. Im Preis inbegriffen ist zudem ein 10 ml Fläschchen Liquid freier Wahl. Gegenüber einer Einweg-E-Zigarette aus dem Supermarkt oder von der Tankstelle, die zwischen 7 und 10 Euro kostet, finde ich den Preis sehr angemessen – zumal mit der nachfüllbaren Variante ONE die Umwelt weniger belastet wird.

ONE Gold & ONE Silver mit Verpackung

Dampfentwicklung & Produktvorstellung auf Video:

In folgendem Video stelle ich euch die ONE persönlich vor und zeige euch, wie viel Dampf damit erzeugt wird:

John Smoke ONE Lieferumfang:

  • 1 x E-Zigarette One, bestehend aus Akku,
    Wechsel-Verdampferkopf, Tank und Mundstück
    (alle Einzelteile schraubbar via Gewinde)
  • 1 x USB-Ladeadapter mit Schraubgewinde
  • 1 x John Smoke Gratis-Liquid freier Wahl

Ausstattungsmerkmale & Features:

  • Auto-Aktivierung beim Inhalieren
    (Unterdrucksensor)
  • Leichte und kompakte Bauform
  • Blaue Glimm-Leuchtdiode
  • Silber oder Gold Design

Sicherheits-Features:

  • Auto-Abschaltung bei Überlastung
  • Auto-Abschaltung bei Überhitzung

Technische Daten:

  • Betriebsspannung: 3,7 V
  • Leistung: 5,27 Watt
  • Akku-Kapazität: 270 mAh
  • Material des Tanks: Kunstsstoff
  • Tankinhalt: keine Angabe
    (schätzungsweise 0,5 ml)
  • Gewinde: JS
  • Verdampfer: BMC Single-Coil
  • Widerstand: 2,6 Ohm
  • Gewicht: ca. 20 g
  • Durchmesser: 9 mm
  • Länge: 120 mm

Vor- und Nachteile der ONE:

Die bestechendsten Vorteile sind für mich die leichte und kompakte Bauweise und das gute Preis-Leistungsverhältnis (im Vergleich zu Einweg-E-Zigaretten). Die Nachfüllbarkeit, die Austauschbarkeit gewisser Komponenten und das kostenlos enthaltene e-Liquid runden den positiven Eindruck ab.

Was für den einen Dampfer ein Nachteil sein kann, ist für andere vielleicht ein wesentlicher Vorteil. Nicht alle e-Smoker möchten oder brauchen Riesenwolken, 20 ml Liquid pro Tag oder eine Dampfe, die 30 cm lang ist und 250 Gramm wiegt. Manche möchten oder benötigen das genaue Gegenteil! Es gibt genügend Örtlichkeiten, Gründe und Anlässe wo es besser ist, als Dampfer nicht aufzufallen. Und mal ehrlich… wie sieht das aus, wenn eine hübsche zarte Dame mit einem Dampfprügel auftritt, der so lang ist wie ein Unterarm und 3 cm Durchmesser hat?! Wer bereits seit langer Zeit große Dampfgeräte und Mod-Boxen gewöhnt ist, wird mit der ONE auf keinen Fall einen Ersatz finden, aber in manchen Situationen vielleicht eine brauchbare Ergänzung.

Der elementarste Nachteil ist für mich das viel zu kurz geratene Mundstück sowie dessen Form. Die runde Form macht für mich bei so einer leichten e-Zig keinerlei Sinn. Hier gehört ein Kunststoff-Mundstück montiert, das mindestens 2 cm lang ist und die abgeflachte Form und Materialbeschaffenheit eines Zigarillo- bzw. Pfeifen-Mundstücks hat. Nur so kann man die ONE nämlich auch im Mund behalten, ohne die Hände benutzen zu müssen (z. B. beim Autofahren oder beim Tippen eines Testberichts *lol*). Wenn man schon so eine leichte e-Zigarette hat, sollte man sie auch freihändig verwenden können. Bei der jetzigen runden Form geht das nur, wenn man die e-Zig so weit in den Mund schiebt, dass man mit den Lippen und Zähnen den Tank umschließt. Schade eigentlich.

Fazit meines Tests:

Ganz klar ausgderückt: Wer auf mächtige Dampfgeräte sowie Monsterwolken steht und/oder Selbstwickler oder Subohm-Dampfer ist, der wird diese Leichtbau-Dampfe eher belächeln und sich von ihr nicht wirklich überzeugen lassen. Dennoch gibt es auch andere Klientel und meiner Meinung nach haben auch leichte und kleine e-Zigaretten durchaus ihre Berechtigung. Sie werden vielleicht in einigen Jahren massentauglicher sein als teure High-End-Geräte heutiger Zeit, zumal die ONE alle wichtigen Kriterien der TPD2 bereits heute erfüllt. Für mich persönlich ist die ONE etwas zu schwachbrüstig und das sehr kurze und spartanisch gestaltete Mundstück könnte man sicher besser umsetzen, so dass man die e-Zig bequem im Mund behalten kann.

Insegsamt beweist der Hersteller mit dem ONE-Konzept, dass es auch anders geht, bzw. dass Dampfen sehr einfach sein kann, was bei vielen Um- bzw. Einsteigern die Attraktivität des Dampfens erhöht. Wer mit seiner e-Zigarette nicht groß auffallen will oder eher auf dezentes Dampfen steht, hat mit der ONE eine preiswerte Alternative, die zudem noch recht edel aussieht. Auch für Frauen, seriöse Anlässe, als Zweitgerät oder wenn man wenig Platz zum Transport hat, eignet sich diese Mini-E-Zigarette sehr gut. Gegenüber Einwegprodukten hat sie den Vorteil, dass sie nachfüllbar ist und dass die Coils und der Akku einzeln abgeschraubt und ersetzt werden können. Verdampferköpfe gibt es (jeweils in Gold oder Silber) für 2,90 EURO (1 Stück) bzw. 13,90 Euro (5 Stück) zum Nachbestellen. Einen USB-Ladeadapter gibt es als Ersatzteil für unter 5 Euro.

Weitere Infos zur Gold & Silver

Weitere Informationen zum Produkt findet man auf der Hersteller-Webseite. Dieses und viele weitere Produkte findet man beim Hersteller selbst oder durch Eingabe der Typenbezeichnung bei

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte den CAPTCHA Wert eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.